Die Seite der stolzen Pferde die Kraft und Anmut miteinander vereinen.
  Wallache
 

 

Big Tieger






Big Tieger, mit Absicht mit "ie", denn mit normalen i kann es ja jeder. Nicht das jemand denkt bin zu doof zum Schreiben...

Tieger ist etwa 1997 geboren. Er wurde aus einer Pferdereitbahn rausgekauft wo er schon mit 2 Jahren seine Runden drehen mußte, nie richtig eingeritten, noch zu schwach für die vielen Reiter. Das Ergebnis war eine entzündete Wachstumsfuge in der rechten Schulter. Das heilte er bei meiner Freundin aus, stellte dort aber so viel Unsinn an, junges Pferd mit Blödeleigenschaften, das ich ihn mit 5 Jahren übernahm und versuchte ihn einzureiten....
Mein damaliger Reitplatz grenzte genau an die Stallmauer, das nutze der Dicke zur Genüge um mein Bein und meinen Sattel zu ruinieren. So manche Hose blieb auf der Strecke. Nach einem Jahr buckeln und Rennen im Gelände, viele Streifen an der weißen Stallmauer, hatten wir zwei uns ausgerauft. Er ist immer noch nicht einfach zu reiten, ich hatte Trainer auf ihn gesetzt in der Hoffnung sie könnten ihn arbeiten, die abstiegen mit dem Text, dieses Pferd reiten sie nie wieder.
Die rechte Schulter machte auch lang Probleme, das Biegen in die Richtung jahrelang unmöglich. Nun, da ich akzeptiert habe das er ein ein Frau Pferd ist, gingen wir ins Training und er machte sich immer besser. Wir zwei wurden ein richtiges Team. Er ist einer der arbeiten will, als wir viel ritten, wurde er ausgeglichen, und ein Traumpferd. Dann fing er an zu lahmen, erst ein Abszess, dann Ursache ungeklärt. Bis zum Röntgen.  Bilder, befund Hufknorpelverknöcherung, die er immer noch nicht ausgestanden hat. Mein armer Punktemoppel.

Wenn wir harten Boden vermeiden ist er ganz normal reitbar, und es macht ihm immer wieder Freude mich im Gelände oder der Halle zu ärgern....

Moppel ist in ein neues zu Hause umgezogen!

































 
  Heute waren schon 2 Besucher (41 Hits) hier!